•  Schließung städtischer Einrichtungen bleibt vorerst bis Ende April bestehen
    Kurz vor dem Osterfest teilt Bürgermeister Michael Ruoff mit, dass alle städtischen Einrichtungen, die seit dem 16.03. geschlossen sind, vorerst auch bis zum 30. April 2020 geschlossen bleiben müssen. Alle Informationen hier.
  •  Hilfe-Vermittlung läuft gut an
    Die Hilfe-Vermittlung unseres Bereiches "Jugend&Soziales" hat in den letzten Tagen viele individuelle Hilfsangebote von engagierten Bürgern sammeln können. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um diese in Anspruch zu nehmen. Alle Infos hier.
  •  Nützliche Links und Initiativen in Zeiten von Corona
    Auf unserer Homepage finden Bürgerinnen und Bürger aber auch v.a. Gewerbetreibende und Gastronomen neue Themen-Bereiche, die Ihnen laufend einen aktuellen und hilfreichen Überblick über aktuelle lokale Initiativen und nützliche Links angesichts der Corona-Situation geben.
  •  Neugestaltung des Niederhadamarer Kreisels
    In den nächsten Tagen und Wochen wird am Kreisel Ortseingang Niederhadamar ein Gestaltungskonzept umgesetzt, das vom Hadamarer Ortsbeirat vorgelegt und mit der Straßenbauverwaltung HessenMobil in Dillenburg abgestimmt wurde. Alle Informationen zum Thema finden Sie hier.
  •  Informationen zur Wahl eines Ausländerbeirats

    Vor dem Hintergrund der für März 2021 anstehenden hessischen Kommunalwahlen möchte die Stadtverwaltung Hadamar an dieser Stelle auf die Wahl eines Ausländerbeirates hinweisen und interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer Kandidatur ermutigen. Weiterlesen

  •  Stadt setzt Kinderbetreuungsgebühren aus
    Der Magistrat der Stadt Hadamar hat für die Kinderbetreuungsstätten im Hadamarer Land beschlossen, die Zahlung der Elternbeiträge für den Monat April auszusetzen. Damit sollen Eltern entlastet werden, die ihre Kinder derzeit zuhause betreuen müssen. Alle Infos hier.
  •   Glascontainer am Schwimmbad-Parkplatz
    Die Glascontainer am Schwimmbad-Parkplatz können derzeit leider nicht geleert werden, da der Zirkus Jonny Alexis aufgrund der derzeitigen Corona-Situation nicht wie geplant weiterziehen kann. Alle Infos und eine Auflistung alternativer Container-Standorte finden Sie hier.
  •  Glasfachschule stiftet der Stadt Hadamar 1.000 Schutzmasken
    Insgesamt 3.000 Gesichtsmasken hat die Staatliche Glasfachschule Hadamar seit gestern kostenlos an diverse heimische Einrichtungen verteilt - u.a. auch an die Stadt Hadamar. Alle Informationen dazu finden Sie hier.
  •  Telefonberatung und Helferbörse der Stadt Hadamar
    Weil das das Familienzentrum/Jugendhaus derzeit für Publikum geschlossen ist, nutzt die Stadt die freien Kapazitäten der Jugendpflege für eine zusätzliche Hilfe in der Krise. Diese wird ab sofort von unserer Jugendpflegerin Nicola Bischof angeboten. Alle Infos hier.
Im Folgenden haben wir für Sie einige nützliche und interessante Links zum Thema Corona zusammengestellt. Dabei erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wir raten allen Besucherinnern und Besuchern sich regelmäßig über verschiedene Medien zu informieren.

Die Stadt Hadamar übernimmt zudem keinerlei Garantie und Verantwortung für den Inhalt anderer Webseiten, die über diese Seite erreicht werden können. Links auf solche Seiten dienen nur dem Komfort der Nutzerinnen und Nutzer und bedeuten nicht, dass die Stadt Hadamar sich mit den dort dargestellten Inhalten einverstanden erklärt.

Für die Homepage und Social Media Accounts der Stadt Hadamar gilt das ausgewiesene Impressum.


Landkreis Limburg-Weilburg
Der Landkreis informiert täglich über die Verbreitung des Virus in seinem Gebiet. Diese finden Sie weiter unten auf der Startseite (dafür bitte nicht anklicken, dass Sie im Landkreis leben oder diesen besuchen!). Zudem erhalten Sie hier nützliche Informationen und Tips. z.B. zur Organisation des Testverfahrens und zu derzeit angemessenen Verhaltensweisen. Außerdem betreibt der Kreis ein Informations-Telefon, zu dem Sie dort auch weitere Informationen finden.

https://www.landkreis-limburg-weilburg.de/

Social-Media-Plattformen der Stadt Hadamar
Neben der Homepage betreibt die Stadt Hadamar Social-Media-Plattformen bei Facebook und Instagram, über die wir tagesaktuelle Meldungen mit dem konkreten Bezug zum Hadamarer Land mitteilen. Diese Seiten können Sie besuchen, auch ohne sich selbst bei den Plattformen zu registrieren. Als Mitglieder können Sie jedoch zusätzlich Meldungen kommentieren und sich mit anderen Nutzern austauschen.

Facebook: https://www.facebook.com/HadamarWW

Instagram: https://www.instagram.com/stadthadamar


Land Hessen
Die Landesregierung ist aufgrund der föderalistischen Struktur Deutschlands ein besonders wichtiger Akteur in der Corona-Krise. So erlässt sie u.a. auch die Verordnungen (zuletzt auch in Zusammenarbeit mit dem Bund), die für die rechtliche Grundlage für die derzeit greifenden Maßnahmen zur Einschränkung des öffentlichen Lebens schaffen. Diese Maßnahmen werden u.a. auf der u.g. Homepage näher erläutert und um nützliche Tips ergänzt. Die Landesregierung betreibt zudem einen Broadcast, über den man via Smartphone-Messenger-Apps regelmäßig aktuelle  Informationen erhalten kann.

https://www.hessen.de/fuer-buerger/aktuelle-informationen-zu-corona-hessen

Antrag für staatliche Soforthilfen für Unternehmen

Die Bundesregierung hat für kleinere Unternehmen und Selbständige ein Soforthilfeprogramm aufgelegt. Anträge können unter dem folgenden Link gestellt werden. Dort finden Sie auch weiterführende Informationen:

https://rp-kassel.hessen.de/corona-soforthilfe

Hintergrund-Informationen hierzu finden Sie auch auf der Seite des Hessischen Rundfunks:

https://www.hessenschau.de/wirtschaft/grosser-andrang-auf-hessische-corona-soforthilfen-fuer-unternehmer,soforthilfe-corona-100.html


Corona-Dashboard des Robert-Koch-Instituts
Das Corona-Dashboard ist eine interaktive Anwendung, die Ihnen aktuelle Statistiken und Grafiken zur Verbreitung des Covid-19-Virus in Deutschland gibt. Die Informationen können dabei teilweise bis auf Landkreis-Ebene heruntergebrochen werden.

https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4

Robert-Koch-Institut
Das Robert Koch-Institut (RKI) ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit und die zentrale Einrichtung der Bundesregierung auf dem Gebiet der Krankheitsüberwachung und -prävention. Die Kernaufgaben des RKI sind die Erkennung, Verhütung und Bekämpfung von Krankheiten, insbesondere der Infektionskrankheiten.

Auf seiner Internetseite zum Corona-Virus finden Sie sehr unmfangreiche Informationen zum Thema, wie etwa

  • eine aktuelle Risikobewertung für Deutschland (26.3.2020)
  • Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ)
  • Informationen zu Fallzahlen, zur Meldepflicht und Infektionsschutzmaßnahmen
  • Informationen zu Covid-19 in verschiedenen Sprachen
  • sowie generelle Informationen für Bürger
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Marktplatz Limburg-Weilburg
Hier können heimische Unternehmen inserieren, welche Angebote und Dienstleistungen sie im Augenblick auf welche Weise (persönlich, telefonisch, Lieferservice etc.) anbieten. So haben Konsumenten immer einen aktuellen Überblick, ob ein Geschäft offen ist oder nicht und unter welchen Bedingungen sie einkaufen oder bestellen können.

https://www.marktplatz-limburg-weilburg.de/

Hessenschau.de
Das Online-Portal des hessischen Rundfunks verfügt über einen Newsticker, der neue Meldungen zum Thema veröffentlicht und dabei den Schwerpunkt auf das Land Hessen legt.

https://www.hessenschau.de/panorama/coronavirus--kaum-schutzausruestung-in-altenpflege--acht-todesfaelle-in-hessen--2170-bestaetigte-faelle-in-hessen--,corona-hessen-ticker-100.html

Interessant ist auch die regelmäßig aktualisierte Animation zur Verbreitung auf hessischer Landkreisebene - zur korrekten Anzeige müssen Sie ggf. den Flash-Player installieren:

https://www.hr-inforadio.de/programm/themen/wie-sich-das-coronavirus-in-hessens-landkreisen-ausbreitet,ausbreitung-coronavirus-in-hessens-landkreisen-100.html

hr-iNFO: Sie Fragen, Experten antworten
Beim Hessischen Rundfunk können Hörer und Online-Leser Fragen zu Corona einschicken, die der HR je nach Kontext von den unterschiedlichsten Fach-Experten beantworten lässt.

https://www.hr-inforadio.de/programm/das-thema/coronavirus-sie-fragen-experten-antworten,ihre-fragen-zu-corona-100.html

Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend
Die Ausbreitung des Corona-Virus stellt viele Familien vor große organisatorische und finanzielle Probleme: Eltern müssen wegen Kita- und Schulschließungen die Betreuung ihrer Kinder selbst organisieren, können ihrer Arbeit nicht in vollem Umfang nachgehen, sind in Kurzarbeit oder haben wegen ausbleibender Aufträge gravierende Einkommenseinbußen. Um Familien mit kleinen Einkommen zu unterstützen, hat das Bundesfamilienministerium deshalb den Notfall-KiZ gestartet. Die Regelungen zum Notfall-KiZ sind Teil eines Sozialschutz-Paketes, das bis zum 29. März in Kraft treten soll. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite des Ministeriums.

https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/familie/familienleistungen/kinderzuschlag/notfall-kiz

KfW

Wenn Unternehmen, Selbst­ständige und Frei­berufler durch die Corona-Krise finanzielle Schwierigkeiten erleiden, können Banken und Spar­kasse in diesem Fall ggf. einen Kredit für Investitionen und Betriebsmittel zur Verfügung stellen. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Seite der KfW-Bank.

https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html


Das Land hilft
Der Bundesverband der Maschinenringe e. V. hat gemeinsam mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft eine Online-Plattform gestartet. Diese stellt den Kontakt zwischen Landwirten und Bürgerinnen und Bürgern her, deren bisheriger Erwerb aufgrund der Corona-Krise weggefallen ist, um sie für Pflanz- und Erntearbeiten in der Landwirtschaft zu vermitteln.

https://www.daslandhilft.de/

Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

Das Land Hessen bietet ein breites Spektrum finanzieller Förderprodukte an, um insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei Investitionen und mit Betriebsmitteln zu unterstützen. Die Internetseite des Ministeriums bietet dabei einen Überblick über die hessischen Förderprogramme für Unternehmen und Gründungen. Einige Förderungen können auch zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen eingesetzt werden, die aufgrund von Umsatzausfällen von Unternehmen wegen des Corona-Virus entstehen.

https://wirtschaft.hessen.de/wirtschaft/coronahilfen-fuer-unternehmen


WHO-Dashboard
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen mit Sitz in Genf und ist die Koordinationsbehörde der Vereinten Nationen für das internationale öffentliche Gesundheitswesen und federführend in globalen Gesundheitsfragen. Ihre Hauptaufgabe ist die Bekämpfung der Erkrankungen und die Förderung der allgemeinen Gesundheit aller Menschen weltweit. Sie überwacht und bewertet gesundheitliche Trends, fördert die medizinische Forschung und leistet Soforthilfe bei Katastrophen.

Das Dashboard der WHO ist eine interaktive Online-Anwendung, die Ihnen einen Überblick über die weltweite Verbreitung des Covid-19 gibt.

https://experience.arcgis.com/experience/685d0ace521648f8a5beeeee1b9125cd

Bundesgseundheitsministerium

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) unter der Führung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn konzentriert sich auf die Erarbeitung von Gesetzesentwürfen, Rechtsverordnungen und Verwaltungsvorschriften zum Thema Gesundheit. Zu seinen Aufgabenschwerpunkten zählen der Gesundheitsschutz, die Krankheitsbekämpfung und die Biomedizin.

Die Homepage des BMG bietet umfangreiche Informationen zum Thema Covid-19: neben aktuellen Meldungen, hilfreichen Downloads und Antworten auf oft gestellte Fragen gibt es hier auch eine informative Podcast-Reihe und Informationen in Gebärdensprache.

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html#c17167

NDR Podcast zu Corona
Der tägliche Podcast "Das Coronavirus-Update" des NDR mit dem Chef-Virologen der Berliner Charité Christian Drosten erscheint täglich und ist inzwischen von zahlreichen deutschen Radiostationen ins Programm übernommen worden. Der Mediziner gibt darin in weitestgehend allgemein verständlicher Sprache aktuelle Einblicke in die Arbeit der Wissenschaft zur Bekämpfung des Virus und beantwortet dabei auch allgemeine Hörerfragen.

https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html

IHK Limburg-Weilburg
Die Industrie- und Handelskammer in Limburg vertritt die Interessen lokaler Unternehmen u.a. gegenüber der Politik und ist so auch für die Gewerbetreibenden im Hadamarer Land ein wichtiger Ansprechpartner. Hier findet man u.a. Fragen und Antworten zu Corona für Unternehmer und wertvolle Informationen zur Corona-Soforthilfe-Initiative der Bundesregierung.

https://www.ihk-limburg.de/